Windpark Groß Niendorf von WKN planmäßig in Betrieb genommen

Cuxhaven, 19. Dezember 2018 – Zum Jahresende 2018 hat die zur PNE-Gruppe gehörende Tochtergesellschaft WKN GmbH das Windenergieprojekt Groß Niendorf planmäßig nach lediglich dreimonatiger Bauzeit in Betrieb genommen. 

Das schleswig-holsteinische Projekt Groß Niendorf im Kreis Segeberg besteht aus zwei modernen Windenergie-Anlagen vom Typ GE-3.8 mit je 3,83 Megawatt Nennleistung und 110 Metern Nabenhöhe. Der Windpark wird über ein bestehendes Umspannwerk des örtlichen Energieversorgers Schleswig-Holstein Netz AG auf Mittelspannungsebene einspeisen.

Der von WKN entwickelte Windpark kann nach der Inbetriebnahme rund 5.700 schleswig-holsteinische Haushalte mit umweltfreundlichem Strom versorgen.

„Wir freuen uns, dass die erstmalige Zusammenarbeit mit dem Hersteller GE so reibungslos funktioniert hat. So war es möglich, das Projekt in einer derart kurzen Zeit umzusetzen“, sagt Gabriel Meurer, Geschäftsführer der WKN GmbH.

 „Die Umsetzung unseres Windenergieprojektes Groß Niendorf zeigt, dass trotz des nach wie vor bestehenden Moratoriums in Schleswig-Holstein auch dort die Umsetzung von Projekten wieder möglich ist und wir jetzt beginnen können unsere erfreulich umfangreiche Projektpipeline umzusetzen“, blickt Markus Lesser, Vorstandsvorsitzender der PNE Gruppe nach vorn.

nach oben