Weiteres Windparkprojekt in Polen verkauft

Cuxhaven, 23. April 2019 – Schnelle operative Erfolge hat die PNE-Gruppe in Polen erzielt: Im November 2018 erhielten zwei von der PNE-Gruppe entwickelte Windparkprojekte bei Ausschreibungen für Windenergieprojekte in Polen einen Zuschlag. Jetzt sind beide Projekte verkauft. Nachdem der Windpark „Barwice“ (42 MW) noch Ende 2018 vermarktet werden konnte, hat die PNE-Gruppe jetzt auch den Windpark „Jasna“ (132 MW) baureif verkauft. Käufer sind die Stadtwerke München. 

Der Windpark „Jasna“ wird nach der Fertigstellung einer der größten polnischen Windparks an Land sein. Der windreiche Standort befindet sich im nördlichen Polen und wurde von WKN und deren polnischer Tochtergesellschaft Sevivon, die beide zur PNE-Gruppe gehören, entwickelt. Im Windpark „Jasna“ können 39 Windenergieanlagen errichtet werden. Mit dem Bau soll kurzfristig begonnen werden. Unternehmen der PNE-Gruppe werden an der Bauphase beteiligt sein und nach der Inbetriebnahme des Windparks technische Dienstleistungen für den Eigentümer erbringen. Die Fertigstellung des Windparks „Jasna“ soll noch in 2020 abgeschlossen werden.

Markus Lesser, Vorstandsvorsitzender der PNE: „Ich freue mich sehr über diesen zweiten schnellen Erfolg in Polen. Damit ist es uns erneut gelungen, nach der erfolgreichen Teilnahme an Ausschreibungen eine schnelle Projektrealisierung zu erreichen. Jetzt freuen wir uns auf die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Stadtwerken München in diesem großen Projekt.“ 

Über finanzielle Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. 

nach oben